4spoerl.de

unterwwwegs  

Ein falscher Mausklick kann teure Folgen haben. Mal haben sich wie von Geisterhand Flugtermine in der Buchungsmaske verstellt, mal ist eine Reise beim Stöbern im Angebot – huch! – zu schnell gebucht, mal stürzt der Rechner mittendrin ab und der zweite Versuch ordert aus Versehen dieselbe Reise doppelt. Unglückliche Kunden sollten weder bei Buchungspannen oder bei klassischen Reisemängeln am Urlaubsort nicht zu schnell aufgeben. Eine neutrale Reiseschiedsstelle schlichtet Streitfälle, ihr Service ist für Verbraucher kostenlos. 

Der "Verband Internet Reisevertrieb" (VIR), in dem sich die fünf größten deutschen Online-Reisebüros*) zusammengeschlossen haben, legte nun stolz die erste Jahresbilanz der von ihm beauftragten Schiedsrichter vor. Insgesamt 86 Streitfälle gingen ein, rein rechnerisch war also nur eine von 10 000 Buchungen betroffen. Bis zum Schlichterspruch vergingen durchschnittlich 16 Tage, kein einziger Fall ging vor Gericht. Dort braucht man allein für die erste Instanz vier bis sechs Monate, wobei Kosten von rund 300 Euro anfallen. Ab sofort können auch alle anderen Internet-Reisehändler, die nicht zum Dachverband gehören, den unabhängigen Dienst nutzen.

www.reiseschiedstelle.de

*)  avigo.de, ebookers.de, expedia.de, hinundweg.com, lastminute.com, opodo.de,  travel24.com


29.3.2006 | Inhalt · Übersicht | < Home < | > Nächste Meldung > | Impressum | E-Mail