4spoerl.de

unterwwwegs


Fehlfarben sieht jeder zehnte deutsche Mann, also erkennt er Webseiten ganz anders als ihr Programmierer. Eine vorbildliche Lösung fand die Uni Duisburg in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsministerium. Ein Mausklick verwandelt ihre NRW-Autobahnstaukarten nicht mehr nur in einen klaren "Farbfehlsichtigenmodus", sondern auch in Graustufen. Wickline (USA) geht noch einen Schritt weiter: Jede beliebige Seite lässt sich hier mit Farbfiltern anpassen. Dieses englische Tool ist bisher nur beschränkt alltagstauglich, da recht aufwändig in der Handhabung. Wann gehört es zum Pflichtenheft jedes Webdesigners?

http://www.autobahn.nrw.de
http://colorfilter.wickline.org

   

26.7.2006 | Inhalt · Übersicht | < Home < | > Nächste Meldung > | Impressum